Tina-Nicole Kaiser

 Schauspielerin



Willkommen auf meiner Internetseite!

Tina-Nicole Kaiser ist in Nürnberg geboren und aufgewachsen. Nach Absolvierung der Schauspielschule Ruth v. Zerboni in München spielte sie u.a. am Landestheater Dinkelsbühl die Rösslwirtin "Im Weißen Rössl", sowie die Lady Macbeth in "Macbeth". Am Landestheater Burghofbühne Dinslaken war sie u.a. als Eboli in "Don Karlos" und als Lucy Brown in der "Dreigroschenoper" zu sehen.
Des Weiteren hatte sie Gastverträge beim Weilheimer Theatersommer/Südbayrisches Theaterfestival unter der Leitung von Cordula Trantow und am Hansa-Theater Berlin, wo sie an der Seite von Peter Fricke und Ingeborg Krabbe in dem Stück "Der Mond von Malibu" von Curth Flatow spielte. Es folgten Tourneen mit dem Theater des Ostens unter der Leitung von Vera Oelschlegel. Im Fernsehen war sie in der ZDF-Serie "Siska" zu sehen. Zusammen mit Markus Maria Winkler war sie von 2008 bis Januar 2014 mit der musikalischen Komödie "Hysterische Profilneurosen in Dur und Moll" auf Tournee. Mit Jürgen Wegscheider ist sie seit 2010 mit der Lesung "Allerlei von der Liebe" und seit August 2013 mit dem Ringelnatz-Programm "Ich bin so knallvergnügt erwacht" ebenfalls auf Tournee.
"Im Sommer 2014 spielte sie bei den Altmühlsee-Festspielen in der Operette "Der Vetter aus Dingsda" und dem fränkischen Volksstück "Schweig,Bub!" von Fitzgerald Kusz. Im Sommer 2015 spielte sie ebenda in der Operette „Im Weißen Rößl“, „Letzter Wille“ von Fitzgerald Kusz und im Kinderstück „Max & Moritz“ nach Wilhelm Busch in einer Bearbeitung von Christian Alexander Schnell. Im Sommer 2016 wird sie, ebenfalls bei den Altmühlsee-Festspielen, in der Komödie "Dinner für Spinner" von Francis Veber, in dem Stück "Höchste Eisenbahn" von F. Kusz und in dem Musical "Für mich soll's rote Rosen regnen" zu sehen sein.
Ab Januar 2017 wird sie, in verschiedenen Stücken, auch an der Volksbühne Michendorf bei Potsdam zu sehen sein. Im Sommer 2017 hat sie bei den Altmühlsee-Festspielen im "Zerbrochnen Krug" gespielt, in einer Neubearbeitung von Philipp Lang, in der Komödie "Mondscheintarif" von I. v. Kürthy  und in dem Kinderstück "Pinocchio".  Im Herbst 2018 wird sie in Potsdam in der Nicolaikirche im "Jedermann" spielen und weiterhin an der Volksbühne Michendorf.


Viel Spass beim Durchblättern meiner Seiten